Heidegger, Sartre und die Freiheit der Existenz

Heidegger und Sartre denken Freiheit als Selbstbestimmung. Weil der Mensch nicht vorherbestimmt ist, muss er seine Existenzweise selbst wählen und sich aus uneigentlichem Dasein befreien.